4. Spieltag



ESV Nördlingen I – Losodica Munningen II 2142:2187 (2:4)
In der Startpaarung konnte Lucas Jakob den ersten Mannschaftspunkt für die ESV’ler gewinnen. Nebenan war Dieter Wiedemann, trotz guter Leistung, chancenlos gegen seinen überragend aufspielenden Kontrahenten. Gerd Häusler konnte in der Schlusspaarung in Führung gehen, musste sich dann aber auf den letzten 30 Wurf doch noch geschlagen geben. Auf der Nebenbahn lieferte sich Urban Singheiser ein spannendes Duell, bei welchem er am Ende knapp die Oberhand behielt.
Jakob – Schwab Ja. 505:479 (2:2), Wiedemann – Schwab Lu. 543:592 (0:4), Häusler – Rudel 548:572 (2:2), Singheiser U. – Wagner M. 546:544 (2:2)

Losodica Munningen G2 – ESV Nördlingen II 1896:1890 (3:3)
Lucas Jakob musste sich in der Anfangspaarung dem besten Akteur der Munninger geschlagen geben. Auf der Nebenbahn konnte sich Peter Hauk dank drei gewonnen Bahnen durchsetzen. Richard Lauermann und Herbert Weber konnten in der Schlusspaarung beide ihre Mannschaftspunkte gewinnen. Aufgrund der geringeren Gesamtholzzahl musste man sich jedoch mit einem Unentschieden zufrieden geben.
Bucher M. – Jakob 518:470 (4:0), Schneele – Hauk 463:474 (1:3), Gruber/Bucher H. – Lauermann 457:465 (2:2), Schrafl – Weber 458:481 (0,5:3,5)

Losodica Munningen G1 – ESV Nördlingen G1 1938:1993 (1:5)
Karina Herzig-Pawlak konnte in der Startpaarung alle vier Durchgänge für sich entscheiden und den Punkt ohne Probleme gewinnen. Nebenan mussten aber Munja Fischer gemeinsam mit Monika Blank 74 Holz einbüßen. In der Schlusspaarung erwischten Maria Scheid und Melanie Steinle den besseren Start und konnten den schnell Rückstand aufholen. Steinle konnte sich am Ende in einem hart umkämpften Duell knapp durchsetzen, während Scheid ihre Partie ohne Schwierigkeiten für sich entschied.
Bucher S. – Herzig-Pawlak 455:505 (0:4), Pollithy – Fischer/Blank 507:433 (4:0), Schwab Jo. – Steinle M. 538:545 (2:2), Melzer – Scheid 438:510 (0:4)