8. Spieltag



ESV Nördlingen – TSV Milbertshofen 3107:2989 (6:2)
In der Startpaarung bekam es Regina Steinle mit der besten Akteurin der Gäste zu tun und unterlag dieser mit 4:0. Nebenan kegelte Katrin Gulde die hervorragende Tagesbestleistung und gewann ihren Punkt problemlos. Im Mittelteil lieferte sich Karina Herzig-Pawlak mit ihrer Gegnerin ein Duell auf Augenhöhe, welches sie am Ende für sich entscheiden konnte. Auf der Nebenbahn unterlag Erika Gelle trotz besserer Gesamtholzzahl. Melanie Steinle hatte in der Schlusspaarung auf der ersten Bahn noch Probleme, ehe sie besser ins Spiel fand und den Punkt ohne Schwierigkeiten für sich entscheiden konnte. Nebenan lieferte sich Silvia Grötsch eine spannende Partie mit ihrer Kontrahentin. Mit 2,5 gewonnen Satzpunkten konnte sie auch diesen Punkt für die Nördlingerinnen sichern.
Steinle R. – Bohm 466:536 (0:4), Gulde – Freitag 550:496 (3:1), Herzig-Pawlak – Zwicknagl 543:527 (3:1), Gelle – Kopp 495:492 (1:3), Steinle M. – Müller 535:430 (4:0), Grötsch – Gammer 518:508 (2,5:1,5)

ESV Nördlingen I – SKC Bächingen II 2014:2053 (3:3)
Gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Bächingen starteten die Nördlinger verhalten. Am Ende konnten sich Dieter Wiedemann und Lucas Jakob aber mit je 3 gewonnen Bahnen durchsetzen. In der Schlusspaarung waren beide Duelle auf den ersten 90 Wurf ausgeglichen. Nils Singheiser musste auf der letzten Bahn jedoch federn lassen, wodurch sein Gegner die Partie für sich entscheiden konnte. Auf der Nebenbahn konnte Urban Singheiser auf seinem letzten Wurf den Mannschaftspunkt gewinnen, sowie das Unentschieden für die Nördlinger retten.
Wiedemann – Sauter 515:515 (3:1), Jakob – Mack 491:499 (3:1), Singheiser N. – Buntz 487:523 (2:2), Singheiser U. – Niebergall 521:516 (2:2)

ESV Nördlingen IV – ESV Nördlingen III 1935:1907 (3:3)
Im ESV internen Duell konnte sich Richard Lauermann gegen Markus Pawlak, welcher sich mit Christian Flügel 120 Wurf teilte, durchsetzen. Nebenan behielt Maria Scheid gegen Monika Blank die Oberhand. In der Schlusspaarung konnte Regina Steinle gegen Wolfgang Nigel und Anita Fuchs den dritten Mannschaftspunkt für die ESV Dritte sichern. Auf der Nebenbahn nahm Andreas Eberhardt seinem Gegenspieler Rainer Krieg 108 Holz ab und konnte den Punkt für die Vierte gewinnen. Aufgrund der besseren Gesamtholzzahl der vierten Mannschaften, teilten sich die Nördlinger die Punkte.
Pawlak/Flügel – Lauermann 471:479 (2:2), Blank – Scheid 474:513 (2:2), Nigel W. / Fuchs – Steinle R. 453:486 (1:3), Eberhardt – Krieg 537:429 (4:0)