17. Spieltag



Jugend macht mit neuem Mannschaftsrekord die Meisterschaft perfekt. ESV Damen kegeln Mannschafts-Bahnrekord. Auch die Herren und gemischten Teams erfolgreich.

ESV Nördlingen – SKK Oberlauterbach 3215:2954 (6:2)
Gleich zu Beginn kegelte Melanie Steinle die Tagesbestleistung von 553 Holz und ließ ihrer Gegnerin keine Chance. Nebenan kegelte Maria Scharmann sehr gute 539 Holz und musste sich nur knapp der besten Keglerin der Gäste geschlagen geben. In der Mittelpaarung bauten die ESV Damen den Vorsprung weiter aus. Mit hervorragenden Ergebnissen von 549 und 540 Kegeln konnten Silvia Grötsch und Erika Gelle ihre Duelle gewinnen. Mit 208 Holz Vorsprung war der Sieg den Nördlingerinnen nicht mehr zu nehmen. Karina Herzig-Pawlak konnte alle 4 Durchgänge für sich entscheiden und somit den vierten Mannschaftspunkt für die ESV-Damen holen. Auf der Nebenbahn musste sich Katrin Gulde mit 512 Holz ihrer Gegnerin geschlagen geben. Mit 3215 Holz stellten die ESV-Damen einen neuen Mannschafts-Bahnrekord auf.
Scharmann – Rabauer 539:546 (2:2), Steinle M. – Sanktjohanser 553:450 (4:0), Grötsch – Spitzer 549:461 (4:0), Gelle – Härtinger 540:516 (2:2), Herzig-Pawlak – Hofrichter 522:444 (4:0), Gulde – Oberndorfer 512:537 (1:3)

ESV Nördlingen I – SKV Goldburghausen II 2005:1984 (4:2)
In der Startpaarung gewann Dieter Wiedemann ohne Probleme seinen Punkt. Nebenan unterlag Albert Gehring gegen den besten Akteur der Gäste. Mit 48 Holz Vorsprung schickten sie das ESV-Schlussduo auf die Bahnen. Nils Singheiser hatte keinen guten Tag und musste wichtige Holz abgeben. Auf der Nebenbahn machte es Urban Singheiser besser und konnte mit guten 533 Holz seinen Punkt gewinnen. Dank der besseren Gesamtholzzahl blieben die Punkte in Nördlingen.
Wiedemann – Förstner M. 506:434 (4:0), Gehring – Allgeyer 504:528 (1:3), Singheiser N. – Götz L. 462:526 (0:4), Singheiser U. – Volk 533:496 (2,5:1,5)

Losodica Munningen IV – ESV Nördlingen II 1933:2002 (1:5)
Zu Beginn war die Partie zwischen beiden Mannschaften recht ausgeglichen. Mit sehr guten 538 Holz konnte Lothar Nigel seinen Punkt problemlos gewinnen. Nebenan fand Thomas Gneist nicht in sein Spiel und musste seinen Punkt abgeben. In der Schlusspaarung konnten sich Herbert Weber von Beginn an von seinem Gegner absetzen und seinen Punkt gewinnen. Auf der Nebenbahn kegelte Richard Lauermann routiniert und erspielte die hervorragende Tagesbestleistung von 543 Holz.
Bucher – Nigel 457:538 (1:3), Lanzer – Gneist 517:439 (4:0), Schwab J. – Weber 450:482 (1:3), Schneele D. – Lauermann 509:543 (1:3)

Losodica Munningen V – ESV Nördlingen III 1868:1906 (1:5)
Der Start verlief nicht gut für die ESV-Kegler. Rainer Krieg und Heinz Gröninger mussten zusammen 110 Holz abgeben. Auf der Nebenbahn konnte Monika Blank ihren Punkt gewinnen und 31 Holz zurück gewinnen. In der Schlusspaarung wendete sich dann das Blatt zu Gunsten der Nördlinger. Anita Fuchs gewann mit 494 Holz ihren Punkt. Nebenan ließ Markus Pawlak seinen Gegnern keine Chance und gewann problemlos mit 4:0 Satzpunkten. Pawlak konnte mit sehr guten 524 Holz 94 Kegel gut machen, wodurch die ESV’ler die zwei Punkte mitnehmen konnten.
Pollithy/Schwab K. – Krieg/Gröninger 504:394 (3,5:0,5), Schneele N. – Blank 463:494 (1:3), Dauser – Fuchs 471:494 (1,5:2,5), Gruber W./Gruber M. – Pawlak 430:524 (0:4)

JSG Nördlingen/Goldburghausen – JSG SLM Donau II 2048:1845 (5:1)
Mit neuem Mannschaftsrekord sicherten sich unsere Jugendlichen die Meisterschaft. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung, mit Ergebnissen zwischen 482-533 Holz ließen sie den Gästen keine Chance.
Steinmeyer – Hölzle 511:449 (3:1), Götz J. – Bibo 522:461 (4:0), Jakob – Eyring 482:493 (1:3), Singheiser N. – Ramsperger 533:442 (4:0)