1. Spieltag:



Die zweite Mannschaft und die Damen starten mit Siegen in die neue Saison. Herren 1 und 3, sowie Jugend verloren ihre Partien.

SKC Germanen – ESV Nördlingen 2:6 (3179:3279)
Auf der 6 Bahnen Anlage starteten für die ESV’ler Melanie Steinle, Erika Gelle und Neuzugang Silvia Grötsch. Alle drei Mädels waren von dem ersten Wurf an konzentriert und konnten sich mit hervorragenden Leistungen die drei Mannschaftspunkte erkämpfen. Mit einem Vorsprung von 87 Holz schickten sie das Schlusstrio auf die Bahnen. Karina Herzig-Pawlak konnte mit sehr guten 547 Holz noch den vierten Mannschaftspunkt gewinnen. Nebenan unterlagen Katrin Gulde und Munja Fischer jeweils ihren Gegnerinnen. Dank der geschlossenen Mannschaftsleistung erspielte man in München einen neuen Mannschaftsrekord.
Kubitscheck – Steinle M. 547:616 (0:4), Schmid – Gelle 509:533 (2:2), Augustin – Grötsch 557:551 (1,5:2,5), Pröll – Fischer 535:490 (4:0), Weiß – Herzig-Pawlak 485:547 (2:2), Merettig – Gulde 546:542 (2:2)

VSC Donauwörth – ESV Nördlingen 4:2 (1953:1928)
Die beiden letztjährigen Absteiger aus der Kreisklasse West trafen im ersten Punktspiel aufeinander. Zu Beginn war die Partie sehr ausgeglichen. Während Dieter Wiedemann seinen Punkt gewann, unterlag Nils Singheiser auf der Nebenbahn seinem Kontrahenten. In der Schlusspaarung fand Albert Gehring nicht in sein Spiel und verlor wichtige Kegel. Nebenan gewann Urban Singheiser sein Duell problemlos, konnte aber den Rückstand nicht mehr aufholen.
Meier W. – Wiedemann 481:502 (1:3), Kapfer – Singheiser N. 511:480 (3:1), Meier A. – Gehring 515:458 (3:1) Hackert – Singheiser U. 446:488 (0:4)

ESV Nördlingen 2 – KMS Holzheim/Bausch 5:1 (2049:1934)
Im ersten Heimspiel konnte unsere Zweite einen ungefährdeten Sieg einfahren. Am Start gewann Thomas Gneist dank zwei guten Schlussbahnen noch den Mannschaftspunkt. Nebenan musste sich Lothar Nigel dem tagesbesten Kegler geschlagen geben. Maria Scharmann ließ in der Schlusspaarung ihrem Gegner keine Chance und gewann mit sehr guten 523 Holz. Auf der Nebenbahn hatte Richard Lauermann mehr zu kämpfen, behielt aber am Ende ebenfalls die Oberhand.
Gneist – Kerle 497:463 (2:2), Nigel – Klement 517:550 (1:3), Scharmann – Bobinger 523:427 (4:0), Lauermann – Lerch 512:494 (3:1)

ESV Nördlingen 3 – TV Lauingen 3 2:4 (1952:1998)
In der Startpaarung schenkten sich beiden Mannschaften nichts. Mit Holzgleichheit und 1:1 Mannschaftspunkten übergaben Rainer Krieg und Heinz Gröninger an das Nördlinger Schlussduo. Anita Fuchs konnte ihren Mannschaftspunkt gewinnen, während Markus Pawlak nebenan dem Tagesbesten unterlag.
Krieg – Häusler 499:519 (1:3), Gröninger – Ramsperger 501:481 (2:2), Fuchs – Kaiser 480:461 (2:2), Pawlak – Weiß 472:537 (0:4)

KC Munningen – JSG Nördlingen/Goldburghausen 4:2 (1962:1858)
Unsere Jugendlichen traten im ersten Spieltag beim KC Munningen an. Die Goldburghausener Mädels mussten sich trotz guten Leistungen den Munninger Hausherren geschlagen geben.
Seitz/Bucher – Förstner Selina 506:450 (2:2), Rudel – Förstner Julia 519:463 (3,5:0,5), Schwab Lukas – Steinmeyer Jessica 469:476 (2:2), Bühler/Schwab Max 468:469 (2:2)


Aktuelle Tabellen finden Sie unter den jeweiligen Mannschaften.